Über Dorothea Weinberg

Dorothea Weinberg , geb. 1960, Dipl. Psych., Mag. Theol., Psychologische Psychotherapeutin und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Dozentin und Fachbuchautorin. Studium der Psychologie und Evgl. Theologie in Marburg.

Ausbildungen in:

Personzentrierter Spieltherapie (Beate Ehlers, Marburg/GwG)

Kinderpsychodrama (A.lfons Aichinger und Walter Holl, Ulm/MorenoInstitut)

Personzentrierte Psychotherapie (Jürg Hartmann, Marburg/GwG)

Danach 10 Jahre in einem großen Kinderheim in Nürnberg als Psychologin tätig, wobei ihr klar wurde, dass mit den damaligen kindertherapeutischen Ausbildungen den früh gestörten Kindern dieses Heimes wenig zu helfen war. Aufgrund dieser Erfahrung und im Kontext ihres NGO-Engagements in den Ländern des ehemaligen Jugoslawiens entwickelte sie in den 90er Jahren zwei kinderspezifische Traumabehandlungsverfahren:

Die traumabezogene Spieltherapie und die Strukturierte TraumaIntervention.

Durch ihre Erfahrungen im Kleinstkinderheim Centar Duga/Nordwest-Bosnien begann sie danach, eine eigene Bindungstherapie zu konzipieren.

Durch ausgedehnte Lehrtätigkeit seit 1998 entstand ein interkollegialer Diskurs, der zu einer ständigen

Verbesserung der Verfahren führte. Neben vielen Artikeln und Buchbeiträgen führte dies zu drei

Buchveröffentlichungen bei Klett-Cotta:

Traumatherapie mit Kindern, 2005 erstveröffentlicht, jetzt in siebter Auflage, und

Psychotherapie mit komplex traumatisierten Kindern, 2010, jetzt in vierter Auflage.

Ratgeber „Verletzte Kinderseele“ für Eltern traumatisierter Kinder, jetzt in dritter Auflage.

Gründung des WeinbergInstituts 2017, zusammen mit DiplPsych Heidi Zorzi, DiplPäd Hildegard Steinhauser, DiplHeilPäd Cornelia Lippegaus und DiplSozPäd Julia Häcker.

Dorothea Weinberg hat zwei erwachsene Töchter und lebt und arbeitet in eigener Praxis in Nürnberg.